Einen gut gelaunten Tagesausklang wünscht Ihnen das Lebensfreudemagazin vivita®

Index WerWasWo HERBST '20
Finden Sie empfohlene Hilfen

Branchenteil WerWasWo
Franken aktuell
vivita® 131 Franken

HOTLINE

(09542) 77 13 66
Mo-Fr (außer Mi) 09:00-14 Uhr
Andrè Hammon (V.i.S.d.P.)
Zum Kontaktformular
Datenschutz Art. 13 DSGVO
VIVITA Bayern aktuell
HOTLINE

(0911) 78 79 06 55
Mo-Fr ab 9 Uhr, außerhalb AB
Martin Hoffmann (V.i.S.d.P.)
Zum Kontaktformular
Datenschutz Art. 13 DSGVO

vivita® - Magazin für Lebensfreude

Heureka! Wir haben es trotz Systemkrise geschafft, für den Herbst eine Ausgabe unserer unabhängigen Zeitschrift vivita® auf die Beine zu stellen. Leider waren wir durch die massiven Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens im Frühjahr gezwungen, unsere Lebensfreudebotschaft auf Eis zu legen. Genau unser Vertrieb, der Einzelhandel und der Veranstaltungsbereich war besonders vom Coronadiktat betroffen.

Für meinen Teil hätte ich es als notwendig erachtet, einen öffentlichen Diskurs zur Covid19-Hysterie anzustoßen und die wahren Hintergründe über die angebliche Gefährlichkeit dieses Virus zu untersuchen. Leider sind in den öffentlichen Medien solche Versuche im Keim erstickt worden. Dies erklärt sich durch die Subventionierungen, die die Bundesregierung den großen Presseanstalten mit hunderten von Millionen Euro zu Teil werden lässt. „Wessen Brot ich ess‘, dessen Lied ich sing.“

Ganz anders unsere vivita®. Sie haben soeben ein freies, unabhängiges, nicht kommerzielles und nicht staatlich gefördertes Magazin in der Hand. Ja, ich bin stolz, dass wir das seit 1997 bis heute geschafft haben. Und das war nur möglich, weil Sie als treuer Anzeigekunde offenbar wissen, was Ihnen dieses Medium Wert ist. Meinen aufrichtigen Dank an Sie! So können wir uns in dieser Ausgabe eine ganzheitliche und psychologisch fundierte Sichtweise auf die Corona-Hysterie erlauben. Wir tun das, was eigentlich die Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Anstalten wäre. Doch leider erleben wir die Gleichschaltung der Medien zum Zwecke einheitlicher, angstschürender Drosten-Propaganda. Wohl dem, der sich noch lichte Momente und freiheitliche Nischen in seiner Persönlichkeit bewahrt hat und sich nicht wie ein Schaf auf die Schlachtbank führen lässt. Danke, diesen leider viel zu wenigen Menschen für ihren Mut, dafür auf die Straße zu gehen.

Statt Panikpropaganda verbreiten wir in dieser Ausgabe wieder mutmachende Strategien, wie selbstverantwortliches Handeln in der Grippesaison (ab Herbst) gefördert und das Immunsystem des Einzelnen gestärkt werden kann. Die Antwort auf einen angemessenen Umgang mit einem Grippevirus ist Konfrontation durch Stärkung der Abwehrkräfte. Gerade die Naturheilkunde und eine entsprechende Ernährung böte unzählige Möglichkeiten, sich auf eine solche Krankheit prophylaktisch vorzubereiten. Und hier stellt unser Magazin einen echten Lichtblick in der inzwischen gekauften Medienlandschaft dar. Danke für Ihre Unterstützung. Bleiben Sie uns bitte weiterhin treu!

André Hammon, 21.9.2020

Aktueller Medientipp

  • Heide-Marie Heimhard, Der Tanz der weiblichen Seele

    Heide-Marie Heimhard, Der Tanz der weiblichen Seele

    Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an den Raqs Sharki, den orientalischen Tanz, als Ausdruck weiblicher Urkraft. Aus ihrer langjährigen Erfahrung als Tänzerin und Lehrerin entwickelte Heide-Marie Heimhard einen neuen Ansatz, DancingSoul®, der tiefgreifende Bewusstseinsarbeit mit dem Beckentanz als spirituelle Praxis kombiniert.

  • CD - Annhelena Schlüter - Bach, Das Wohltemperierte Klavier

    CD - Annhelena Schlüter - Bach, Das Wohltemperierte Klavier
    Wir können heute mit „Fug“ und Recht Johann Sebastian Bach als das vermutlich größte musikalische Genie bezeichnen, das die Welt jemals hervorgebracht hat. Seine zeitlosen Kompositionen durchdringen alle musikalischen Genres dieser Welt. Selbst für Rockmusiker wie Sting ist Bach die Quelle seiner Inspirationen: Wie er kürzlich in einem Interview outete, vergeht offenbar kein Tag, an dem er sich nicht vom barocken Musikkünstler erquicken und seiner Seele Flügel wachsen lässt.
  • Andreas Nieswandt Grüner Star, Grauer Star, Trockenes Auge

    Andreas Nieswandt Grüner Star, Grauer Star, Trockenes Auge
    Mehr als 3 Millionen Menschen leiden an Grünem Star (Glaukom). Vom Grauen Star (Katarakt) sind allein in Deutschland sogar 10 Millionen Menschen betroffen. Die Schulmedizin reagiert bei Grauem Star mit Lasertechnik. Der Grüne Star hingegen wird medikamentös behandelt - allerdings mit mäßigem Erfolg. Für einen ganzheitlich denkenden Menschen stellt sich die Frage, welche Ursachen diese Krankheiten eigentlich haben und wie man vermeiden kann, dass es zu einer solchen Erkrankung kommt.
  • CD - Andre Hammon Moonscope

    CD - Andre Hammon Moonscope
    Thematisch hat sich Hammon dem Phänomen der Monde in unserem Sonnensystem gewidmet, von denen es 200 geben soll und die der Kitt im Fenster der Bewegungen der Planeten um die Sonne sind. Ohne Monde keine Stabilität und reines Chaos im Universum. Dabei vermitteln die Texte zu den einzelnen Mondphänomenen auch lehrreiche und philosophische Aspekte.
  • Wolfgang Körner - Kraftortwanderungen in Franken

    Wolfgang Körner - Kraftortwanderungen in Franken
    Herausgekommen ist ein kompakter und durchweg vierfarbiger Wanderführer, der das Wandern zu einem neuen, ganzheitlichen Erlebnis macht, da neben der Wanderbeschreibung auch geschichtliche, mythologische und geomantische sowie relevante Begleitinformationen eingeflochten sind, jeweils mit unterschiedlichen Farben unterlegt.
  • Chrischta Ganz - Louis Hutter Gemmotherapie: Knospen in der Naturheilkunde

    Chrischta Ganz - Louis Hutter Gemmotherapie: Knospen in der Naturheilkunde
    Mit einem Buch aus dem in der Schweiz ansässigen AT-Verlag bekommt man in der Regel ein wertiges Produkt mit niveauvollem Inhalt. Dieser Band macht da keine Ausnahme, gilt er doch als eines der Referenzwerke zu diesem Thema. Die Gemmotherapie ist eine noch recht junge Therapieform, die aber zunehmend Anhänger findet. Das liegt zum einen daran, dass die österreichische Firma Phytopharma inzwischen viele Präparate zur Anwendung dieser Pflanzentherapie im Programm hat.
  • Annemarie Zobernig - Räuchern für die Seele

    Annemarie Zobernig - Räuchern für die Seele
    Räuchern hat eine lange Tradition, und auch heute noch wird das alte Ritual gern praktiziert: in Form von Räucherstäbchen, Duftkerzen, dem Verbrennen von Myrrhe und Weihrauch an Festtagen wie Weihnachten oder Dreikönigstag. Räuchern ist aber nicht einfach nur ein alter Brauch – es verhilft sowohl Körper als auch Geist zu einer besseren Balance und Harmonie. Wie Räuchern zu einer natürlichen Kraftquelle für Menschen, (Haus-)Tiere und Räume wird, zeigt die Räuchermeisterin Annemarie Zobernig in ihrem neuen Ratgeber „Räuchern für die Seele“.
  • Wolfgang Körner und Wolfram Murr - Kraftplätze in Franken

    Wolfgang Körner und Wolfram Murr - Kraftplätze in Franken
    Franken ist erwacht! Noch nie kamen so viele Touristen nach Franken wie in den letzten Jahren. Allein die im Herzen Frankens liegende Stadt Bamberg verzeichnet jährlich mehr als 6 Millionen Besucher. Dabei war diese Gegend aufgrund der geologischen Beschaffenheit bereits bei unseren Vorfahren, den Kelten und Germanen, als Siedlungsregion sehr beliebt.
  • Axel Steller - Das Trinkwasser-Geheimnis

    Axel Steller - Das Trinkwasser-Geheimnis
    War in der Vergangenheit Wasser in unseren Breitengraden eher ein Phänomen des Überflusses, leiden heute viele Gebiete in Deutschland, leider auch die Region Franken, an Wassermangel. Sauberes und gesundes Trinkwasser ist in Deutschland keine Selbstverständlichkeit mehr - das sollte spätestens seit der von der EU angedrohten Strafe wegen zu hohen Nitratgehalts klar sein.
  • Maria Lohmann Naturmedizin für Frauen

    Maria Lohmann Naturmedizin für Frauen
    Jede weibliche Lebensphase, angefangen von der Pubertät bis hin zu den Wechseljahren, geht mit hormonellen Veränderungen einher, die das komplexe Wechselspiel von Körper, Geist und Seele beeinflussen. Doch statt ausgeglichener Rhythmen erleben viele Frauen Störungen im Ablauf der unterschiedlichen hormonellen Phasen und leiden unter Menstruationsbeschwerden, Stimmungsschwanken, Zyklusstörungen, Migräne oder Hitzewallungen.
  • Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg - Schüßler-Salze Gesichts- und Handdiagnostik

    Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg - Schüßler-Salze Gesichts- und Handdiagnostik
    Nach dem Motto: „Zeig mir deine Hände und dein Gesicht, und ich sage dir, was dir fehlt“, geht Frau Wolffskeel kompedent und systematisch auf äußere Körpermerkmale ein und beschreibt das dahinter liegende Problem mit den dazu gehörigen Schüßler-Salzen. Das hört sich zunächst recht „esoterisch“ an. Die traditionelle chinesische Medizin tut aber genau das gleiche. Sie schaut sich den Patienten genau an.