Einen gut gelaunten Tagesausklang wünscht Ihnen das Lebensfreudemagazin vivita®

Index WerWasWo HERBST '20
Finden Sie empfohlene Hilfen

Branchenteil WerWasWo
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z #

Artikel beginnend mit E

Gute Sprache – gutes Leben

Eine Begrüßung ist wie ein Blumenstrauß

Bewusstes Erleben der ersten Augenblicke in der Begegnung

Wir Menschen begrüßen einander immer, wenn wir uns begegnen. Sei es durch offene, klare Signale oder durch verstecktes Hinüberlinsen, durch begrüßende Gedanken oder kontaktierende Gefühle. Manchmal sind Begrüßungen ohne Handkontakt, manchmal nur mit leisen Blicken, manchmal fragend und manchmal sehr bestimmt und kontrolliert. Die ausgetauschten Blicke, die Ausstrahlung, die Stimme und der körperliche Begrüßungskontakt sind die elementaren Werkzeuge der Begrüßung.

Gute Sprache – gutes Leben

Eigene Stärken fördern

Stärken sind individuelle Talente, bei denen man zu Top-Form aufläuft. Wenn Stärken gelebt werden, fühlt man sich frisch und aktiv und das Umfeld spiegelt den Elan positiv zurück. Viele Menschen versäumen es, sich ihren Talenten zu widmen und aus persönlichen Stärken das Beste herauszuholen.

Gute Sprache – gutes Leben

Echte Energie tanken

Das richtige Salz in der Suppe

Der menschliche Körper braucht Salz. Sonst kann er weder die Nahrung richtig verdauen noch den Blutdruck korrekt regulieren. Salz steuert den Wasserhaushalt und ist für den Knochenaufbau, das Nervensystem und die Verdauung notwendig. Unsere heutige Ernährung mit Fertiggerichten und denaturalisierten Lebensmitteln ist aber zu salzlastig, denn wir überschreiten bei Weitem das gesunde Maß von 2-3 Gramm Salz pro Tag.