Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen das Lebensfreudemagazin vivita®

20.05.12 - Gedicht zum Tag der Erde

Wunschtraum zum Tag der Erde

Ich träumte, ich hätte Dich beim Träumen gesehen.
Laut rief ich, warte doch, möchte gern mit dir gehen.
Ins Traumland der Sehnsucht, wo jederman gleich.
Wo Hoffnung und Freude bei Arm und bei Reich.
Wo leben heißt lieben und lieben heißt leben.
Wo Wohlstand für alle, wo Reichtum heißt geben.
Wo Menschen frei sagen, was sie sich denken.
Wo Worte nicht richten, sondern beschenken.
Wo Mutter Natur, die uns trägt und ernährt geschätzt,
nicht geschändet, weil sie Leben gebärt.
Wo alle erspüren das Gefühl des Alleins,
weil das Ich dann zum Du wird als der Schlüssel des Seins.

Beate Blendinger

Vivita-Antwort

Vielen Dank Frau Blendinger für Ihre Worte, deren es nichts mehr hinzuzufügen gibt und deren Erfüllung wir uns alle erhoffen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen